• 1

Neuzugänge

Turmbeobachtungsfernrohr T.B.F.2 - Für den Beobachtungspanzer III

Neuanschaffung des Vereins der Freunde und Förderer der WTS
Das sehr gut erhaltene T.B.F.2 befindet sich bei der WTD 91 in Meppen. Dort wurde es in den entsprechenden Turm eines Beobachtungspanzer III eingebaut. Die Aufhängung des T.B.F.2 wurde mangels Vorbildinfo nach freiem Ermessen komplettiert.

Es ist ein binokulares prismatisches Beobachtungsfernrohr zum Messen von Seiten- und Höhenwinkeln aus Panzertürmen.

Beschreibung und technische Daten:
Hersteller: Fa. Emil Busch AG, Rathenow (cxn)
Einführungsjahr: etwa 1942
Gerätenummer: 27-1-1604
Vergrößerung: 10-fach
Austrittspupille: 5,8 mm
Sehfeld: 105 m auf 1000 m
Schwenkbereich des Sehfeldes senkrecht: 600 Strich
Einstellbereich des Okulars: ±5 dpt.
Strichplattenteilung: ± 20 Strich senkrecht und waagerecht
Höhendifferenz: 40 cm
Ausstattung: Libellen für Längs- und Querneigung, elektrische Strichplattenbeleuchtung eingebaut, einschwenkbarer Gelbfilter
Inventarnummer: 30268


WTS TBF2 01
WTS TBF2 02

von links

von rechts


WTS TBF2 03
WTS TBF2 04

von vorne

Winkelspiegel


WTS TBF2 05
WTS TBF2 06

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 1

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 2


WTS TBF2 07
WTS TBF2 08

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 3

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 4


WTS TBF2 09
WTS TBF2 10

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 5

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 6


WTS TBF2 11
WTS TBF2 12

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 7

Beobachtungspanzer III mit Turmbeobachtungsfernrohr (TBF 2) - Foto 8


Wehrtechnische Studiensammlung bleibt erhalten!

Bei einem Tischgespräch im Beisein von mehreren Abteilungsleitern des Ministeriums, des Präsidenten des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnologie und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und anderen hat sich Staatssekretärin Dr. Suder am 12. Juli 2016 für den grundsätzlichen Erhalt der Sammlung und gegen eine Auflösung und Abwicklung entschieden.

Vielen Dank an Alle die zu dieser positiven Entscheidung beigetragen haben.

wts facebook rating
wts tripadvisor rating